AB NACH DRAUSSEN – MIT SPORT GEGEN DEN HERBSTBLUES ANGEHEN | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE

AB NACH DRAUSSEN – MIT SPORT GEGEN DEN HERBSTBLUES ANGEHEN

Nov 19 • Allgemein, BLOG, GENIESSEN, Lifestyle, WOHLBEFINDEN • 1388 Views • Keine Kommentare zu AB NACH DRAUSSEN – MIT SPORT GEGEN DEN HERBSTBLUES ANGEHEN

Das kalte, graue Wetter schlägt zuweilen ganz schön auf das Gemüt. Da wir das Wintersemester dennoch irgendwie meistern müssen, heisst es, aktiv gegen die Herbstmüdigkeit anzugehen. Am besten funktioniert das bei sportlicher Aktivität im Freien!

Der Sport bewirkt dabei gleich zwei Dinge: Zum einen hebt der Aufenthalt im Licht die Stimmung, zum anderen stärkt er unsere körpereigenen Abwehrkräfte. Welchen Sport wir dabei ausüben, ist egal.Hier muss jede von uns selbst entscheiden, welche sportliche Betätigung ihr am meisten liegt. Infrage kommen grundsätzlich sämtliche Sportarten vom Wandern über das Joggen bis hin zum Velofahren, aber auch Fussball oder Reiten erfüllen durchaus ihren Zweck. Die Hauptsache ist, dass der Sport Spass macht. Nur so schaffen wir es nämlich, uns auch an den ganz ungemütlichen Tagen vor die Tür zu wagen und ein wenig zu schwitzen. Es lohnt sich immer, den inneren Schweinehund zu besiegen. Versprochen!

Auch wenn man prinzipiell etwas Gutes für seine Gesundheit tut, wenn man auch im Herbst und Winter sein Trainingsprogramm nicht unterbricht, muss man bei Regen und niedrigen Temperaturen den Körper besonders gut schützen. Bei Wanderungen sollte also neben wärmender Mode stets auch wind- und wasserdichte Outdoorbekleidung wie eine Regenjacke mit von der Partie sein. Ebenso muss man nun beim Joggen etwas mehr darauf achtgeben, welche Sportklamotten man trägt. Bei sehr bewegungsintensiven Sportarten ist ausserdem auf Folgendes zu achten:

  1. Ohne vorheriges Aufwärmen darf die Trainingseinheit nicht starten. Nur so können die Muskeln aufgewärmt und vor Verletzungen geschützt werden.
  2. Beim Sport selbst sollte man nur über die Nase einatmen. Es schmerzt nämlich ziemlich in der Lunge, wenn man die kalte Luft durch den Mund aufnimmt.
  3. Unmittelbar nach der Einheit sollte man die durchgeschwitzte Sportkleidung ablegen, um keine Erkältung zu riskieren. Auch ein paar abschliessende Dehnübungen sind Pflicht.

bearbeitet von Isabel Steinhoff
Bild: © Michael Blann/Photodisc/Thinkstock

Comments are closed.

Related Posts

« »