ALLIANCE F – BUND SCHWEIZERISCHER FRAUENORGANISATIONEN | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
alliance F

ALLIANCE F – BUND SCHWEIZERISCHER FRAUENORGANISATIONEN

Okt 2 • Allgemein, BLOG, BUSINESS CLUBS, Karriere, NETZWERKE, WACHSEN • 3282 Views • Keine Kommentare zu ALLIANCE F – BUND SCHWEIZERISCHER FRAUENORGANISATIONEN

Club Profil

Name: alliance F
Gründungsdatum: 26.5.1900
Sitz: Bern
Mitgliederzahl: 400 Einzel, ca. 140 Kollektiv (Stand 2012)
Präsidentin: Rosmarie Zapfl-Helbling (2013) (siehe Foto)
Website: www.alliancef.ch
Kontakt: office@alliancef.ch


Mission/Ziele des Clubs

Wir sind eine politische Lobby-Organisation für die Anliegen im Zusammenhang mit der Gleichstellung von Frau und Mann in Beruf, Familie und Gesellschaft. Wir liefern Informationen zu politischen Aktualitäten und fördern den staatspolitischen Diskurs.

Nutzen speziell für junge Karrierefrauen
Wir haben viele KMU-Inhaberinnen als Mitglieder, welche für ihre Anliegen oft im Zusammenhang mit Gesetzesänderungen bei alliance F Unterstützung suchen. Für Nicht-Unternehmerinnen ist der Austausch mit Politikerinnen sicher ebenfalls interessant.

Nutzen eines guten Netzwerks für Frauen mit Karriereambitionen
Unsere Mitglieder sind verbunden durch ihren Einsatz für und das Interesse an Frauenanliegen. Ihre Berufe sind enorm vielfältig, was ein aussergewöhnlich breit gefächertes Netzwerk ausmacht und unterschiedlichste Kontakte ermöglicht. Wir ermöglichen den Zugang zu politischen Entscheidungsträgerinnen und anderen Frauen mit Karriereambitionen oder bereits erfolgreicher Karriere.


Aufnahmekriterien und Beiträge

Aufnahmekriterien: Antrag
Mitgliederbeitrag: EM: CHF 75.-, Gönner: CHF 150.-
Beitrag für Studentinnen/Azubis: CHF 75.-

Programm Highlights / Termine für Interessierte

Siehe www.alliancef.ch

 

Networking Do’s and Dont’s

Do’s
Zielgerichtet Kontakte aufbauen mit Leuten, die nicht aus demselben Umfeld stammen. Anlässe zum Netzwerken sorgfältig aussuchen. Qualität der Kontakte sollte über der Menge stehen. Wissen austauschen. Ratschläge nur geben, wenn gefragt! Kontakte pflegen, am Ball bleiben. Eine gute Vorstellung (origineller Satz, gute Eigenbeschreibung, keine Platituden). Dresscode einhalten. Ehrlich sein und Versprechen einhalten. Zuhören. Manchmal ist nicht der/die hierarchisch höchste Anwesende auch der/die ideale AnsprechpartnerIn.

Dont’s
Zuviel reden, sich an jemandem „festklammern“, gleich mit der Tür ins Haus fallen

Comments are closed.

Related Posts

« »