DER WANDEL DES ARBEITSMARKTES – EIN LANGER WEG | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
Picture-Advance

DER WANDEL DES ARBEITSMARKTES – EIN LANGER WEG

Mrz 9 • BLOG, Karriere • 2462 Views • Keine Kommentare zu DER WANDEL DES ARBEITSMARKTES – EIN LANGER WEG

Unsere Art zu arbeiten ist im Wandel begriffen – Unternehmen streben nach mehr Effizienz und wollen die besten Mitarbeiter gewinnen. Seit drei Jahren setzt Advance sich für die Förderung von Frauen in Führungspositionen ein und verfolgt das. Ziel bis ins Jahr 2020 20 Prozent aller Führungspositionen in den Mitgliedsunternehmen mit Frauen zu besetzen – mit grossem Erfolg, wie sich nun zeigt. Mit 10 Firmen gestartet, zählt das Firmennetzwerk heute 42 Mitgliederunternehmen. Das entspricht über 10’000 potenziell geförderten Managerinnen und einem Wachstum von über 420 Prozent. Talentierte und ambitionierte Frauen erhalten auf ihrem Weg ins höhere Management Rückenwind und werden mit einem ganzheitlichen Programm gezielt gestärkt, damit sie ihre angestrebte Position im Führungsfeld erreichen und halten können.

Im Rahmen der ersten Advance Conference mit rund 220 Teilnehmern wurde am 4. März nebst diesem vielversprechenden Rückblick auf drei Jahre Organisationstätigkeit eine mit der Universität St.Gallen gemeinsam durchgeführte Studie zu unterschiedlichen Einflussfaktoren auf Karrierechancen präsentiert. Fazit: Das Geschlecht hat keinen Einfluss auf die Karriereentwicklung – dafür aber Teilzeitarbeit. Interessant dabei ist, dass flexible Arbeitsmodelle und Mutterschaftsurlaub im Gegensatz zu Teilzeitarbeit keine negativen Auswirkungen auf die Karriere haben. Schuld an dieser Entwicklung ist gemäss der Studie die noch immer vorherrschende Anspruchshaltung auf ständige Präsenz, 7×24-Verfügbarkeit und viele Überzeiten. Leider sind wir von einer ergebnis- und vertrauensorientierten Arbeitskultur noch weit entfernt. Das ist wohl ein entscheidender Faktor, um mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Die vier wichtigsten Faktoren für einen Karrieresprung sind Alter, Ausbildung, Profit-/Loss-Verantwortung sowie die erfolgreiche Abwicklung wichtiger Projekte, welche für Visibilität des Unternehmens sorgen.

Namhafte Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft diskutierten über relevante Trends, die Bestseller-Autorin Alison Maitland gab in ihrer Keynote Anregungen dazu, wie Firmenkultur und Leadership ins digitale Zeitalter übertragen werden sollten. Klar ist: Unternehmen müssen fortschrittliche Arbeitsbedingungen schaffen und können es sich nicht leisten, die Erwartungen gut qualifizierter Frauen nicht ernst zu nehmen. Der Weg dahin ist jedoch noch lang.

Weitere Informationen zu den Advance Förderprogrammen: www.advance-women.ch

Text: Carmen Platonina
Foto: Advance

Comments are closed.

Related Posts

« »