DIE TRIBUTE VON PANEM – CATCHING FIRE | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
  • ID_D47_17954.dng
  • ID_D32_13135.dng
  • PAT_HUNGAM_PRESSE-VORL_A4.indd
  • CatchingFire_026 (1)
  • catching-fire-katniss-arrow
  • PAT_HUNGAM_PRESSE-VORL_A4.indd
  • PAT_HUNGAM_PRESSE-VORL_A4.indd
  • PAT_HUNGAM_PRESSE-VORL_A4.indd
  • PAT_HUNGAM_PRESSE-VORL_A4.indd
  • HGCF_FINNICK_75J_PLAK_D_CMYK_300_A4.indd
  • HGCF_KATNISS_75J_PLAK_D_CMYK_300_A4.indd

DIE TRIBUTE VON PANEM – CATCHING FIRE

Nov 19 • Allgemein, BLOG, GD INSIDE, GENIESSEN, GIRLS DRIVE WORLD, HIRN AUS, Lifestyle • 4190 Views • Keine Kommentare zu DIE TRIBUTE VON PANEM – CATCHING FIRE

Für Girls Drive durfte ich mir – noch vor offiziellem Kinostart – Die Tribute von Panem – Catching Fire, der Trilogie zweiter Teil, ansehen. Für alle die weder die Bücher gelesen haben noch ersten Teil der Reihe gesehen haben hier ein kleines bisschen Vorgeschichte:

Katniss Everdeen hat die letztjährigen Hungerspiele gewonnen, ein brutales Ritual des totalitären Staates Panem, bei welchem jedes Jahr aus dessen 12 Distrikten jeweils zwei Teenager in eine Arena geschickt werden, um sich gegenseitig abzuschlachten. Der Letzte überlebende hat das Spiel gewonnen und damit Ruhm, Ehre und ein Leben in Frieden, so die Regeln, das Versprechen. Katniss hat aber nicht nur gewonnen, sondern auch noch durch einen geschickten Twist Peeta Mellark aus ihrem Distrikt das Leben gerettet. Soweit die Vorgeschichte. Zu Anfang des zweiten Teils der Trilogie merkt man dann relativ schnell, dass Katniss Ungehorsam gegenüber Panem nicht unbestraft bleibt. Wie Katniss von ihrem Mentor erfahren muss: Sie ist auf einen Zug gestiegen, aus dem sie nicht mehr aussteigen kann … Die Geschichte ist vielschichtiger als anfangs angenommen. Sie ist wirklich spannend und nicht um sonst zählt die Triologie die Tribute von Panem zu den grossen Bestsellern. Da ich die Story schon kannte und wusste, dass sie spannend ist, die Bücher hatte ich schon längst alle verschlungen, bevor der erste Film überhaupt in den Kinos lief, war ich besonders gespannt auf die Leinwandumsetzung.

Der Regisseur Francis Lawrence hat ganze Arbeit geleistet, der zweite Teil schliesst in Sachen Bildgewalt nahtlos an den Ersten an. Aber dieser Film ist mehr als nur Spezialeffekte und optische Highlights. Die schauspielerische Leistung von Jennifer Lawrence ist auf gewohnt hohem Niveau und auch die Nebendarsteller müssen sich nicht verstecken. Das Gesamtpaket garantiert andauernde Spannung und hoch emotionale Szenen mit Gänsehaut Feeling. Die über zwei Stunden sind wie im Flug vergangen und ich würde mir den Film sofort noch einmal ansehen. Falls Ihr den ersten Teil verpasst habt, würde ich euch wirklich anraten das nachzuholen, bevor ihr euch den Zweiten ansieht, dann steht einem aufregenden Kinoerlebnis nichts mehr im Weg.

Text: Kira Zemp

Bilder : Paterson-Entertainment

Comments are closed.

Related Posts

« »