Gelangweilt vom eigenen Look? | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
Bildschirmfoto 2019-02-27 um 19.47.22

Gelangweilt vom eigenen Look?

Feb 27 • BEAUTY & FASHION, Lifestyle, RATGEBER • 165 Views • Keine Kommentare zu Gelangweilt vom eigenen Look?

Text: Girls Drive-Redaktion  Fotos: Bildrechte: Flickr violet, lavender, lilac prom skirt, robert clergerie platform heels, quay sunglasses asos prom skirt Betül Yıldız CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Situation dürfte einigen bekannt sein: Man steht vor dem Kleiderschrank und ist vom Inhalt gründlich gelangweilt. Und trotzdem entscheidet man sich mal wieder für einen Look, den man bereits unzählige Male getragen hat. Dabei würde es sich durchaus lohnen, mal aufregendere Kombinationen auszuprobieren – auch wenn es etwas Überwindung kostet, die modische Komfortzone zu verlassen. Mit ein paar Tricks kann man ganz einfach über seinen Schatten springen, etwas Neues ausprobieren und trotzdem seinem Stil treu bleiben.

 

Sich inspirieren lassen

Auf der Suche nach neuen Trends und Looks sollte man sich folgende Fragen stellen: Was passt zu meinem Stil? Was gefällt mir besonders gut? Was würde ich zu gern mal selbst ausprobieren, traue mich aber nicht? Die Plattform Pinterest etwa ist dafür eine hervorragende Inspirationsquelle. Wer zum Beispiel auf der Suche nach Outfits für den Frühling ist, gibt einfach einen Suchbegriff wie „Frühlingslook 2019“ ein und erhält daraufhin zahlreiche Fotos mit verschiedenen Styles. Die Ergebnisse, die einem gefallen, pinnt man auf eine virtuelle Pinnwand.

Das funktioniert auch gut auf Instagram: Einfach in den Hashtags nach Begriffen wie#outfitinspo suchen und Looks, die einem gefallen, mit einem Klick auf das Fähnchen unten rechts im eigenen Ordner abspeichern. Wer danach immer noch ideenlos ist, kann eine professionelle Typberatung ausprobieren. Bei der kostenlosen Online-Stilberatung von Zalon teilt man seine Styling-Vorlieben einem persönlichen Stylisten mit, der dann ein Paket mit ein bis zwei Outfits zusammenstellt. Diese werden direkt nach Hause geliefert. Am Ende bezahlt man nur die Kleidungsstücke, die man behalten möchte.

 

Neue Teile mit Lieblingsstücken kombinieren

Im nächsten Schritt geht es darum, die neuen Teile auszuführen. Doch statt sich direkt in ein komplett neues Outfit zu schmeissen, kann man sich erst einmal langsam an einen neuen Look herantasten. Hierfür trägt man am besten ein neues Teil zunächst mit Lieblingsstücken und Basics. Um beispielsweise den Hippie-Style auszuprobieren, kombiniert man das gerade erstandene Häkeloberteil mit Jeans und Sneakern. Sobald man sich in dem Kleidungsstück wohlfühlt, kann man den Hippie-Look nach und nach mit anderen Elementen wie einem Blümchenrock und braunen Wildlederboots vervollständigen.

 

Klein anfangen

Ähnlich kann man bei extravaganten Kleidungsstücken vorgehen: Statt eine Culotte mit sehr weitem Bein zu wählen, reicht für den Anfang ein unauffälligeres, schmaleres Modell. Wer Leo-Print aufregend findet, muss nicht direkt zum Mantel mit All-over-Print greifen, sondern setzt erst einmal auf Accessoires wie ein Tuch oder eine Clutch mit Leopardenmuster.

 

Den neuen Look präsentieren

Viele Menschen fürchten unangenehme Kommentare, wenn sie Freunden oder Arbeitskollegen ihr neues Outfit präsentieren: „Oh, für wen hast du dich denn so aufgebrezelt?“ – wer es nicht gewohnt ist, seine modische Komfortzone zu verlassen, empfindet solche Sprüche oft als einschüchternd. Was bleibt, ist ein unangenehmes Gefühl – im schlimmsten Fall bleiben die neuen Klamotten daraufhin im Schrank. Damit das nicht passiert, lohnt es sich, ein wenig zu „üben“ und neue, gewagtere Outfits zunächst zum Beispiel im Urlaub oder beim Stadtbummel auszuprobieren – also dort, wo einen niemand kennt. So fühlt sich der ungewohnte Look schon bald ganz natürlich an. Sollten Freunde oder Kollegen den neuen Style kommentieren, kann man dem ganz selbstbewusst begegnen – wahrscheinlicher ist es jedoch ohnehin, dass man für sein Outfit Komplimente bekommt.

 

Comments are closed.

Related Posts

« »