GREIFE NACH DEN STERNEN UND BLEIBE DIR SELBST TREU – THE WOMEN’S WAY BEI PWC | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
IMG_5856

GREIFE NACH DEN STERNEN UND BLEIBE DIR SELBST TREU – THE WOMEN’S WAY BEI PWC

Mrz 16 • BLOG, Events, Karriere • 2462 Views • Keine Kommentare zu GREIFE NACH DEN STERNEN UND BLEIBE DIR SELBST TREU – THE WOMEN’S WAY BEI PWC

PwC‘s The Women‘s Way ging nach dem letztjährigen Erfolg in die zweite Runde. Am 5. März lud PwC erneut zum Event The Women‘s Way ein. Ganz nach dem Firmeninternen Motto grow your own way sollte an diesem Tag den Teilnehmerinnen etwas mit auf ihren eigenen Weg mitgegeben werden. In zwei Workshops zu Selfmarketing und Auftrittskompetenz konnten die Teilnehmerinnen hilfreiche Tipps für ihre ganze persönliche Selbstvermarktung gewinnen.

Natalie Vogel, Human Capital Marketing Leader und Veranstalterin des Events, erklärt mir im Gespräch, dass PwC mit the Women‘s Way nicht einen Recruiting Event veranstalten wollte, sondern gezielt auf die Zielgruppe junger Frauen als Arbeitsnehmerinnen eingehen möchten. „Heute soll es um die Frau gehen und wie man persönlich wachsen kann“ erzählt sie mir. Man will Potenziale zeigen, Mut machen und zeigen, dass die Möglichkeiten vorhanden sind um eben seinen eigenen Weg zu gehen. Seien es Teilzeitarbeitsmodelle, Mentoringprogramme oder Möglichkeiten, Auslandserfahrung zu sammeln. PwC bietet viele Möglichkeiten so Karriere zu machen, wie es zu einem passt. Nachdem man sich bei PwC zum wiederholten Male kaum vor Anmeldungen retten konnte, ist sich Natalie Vogel sicher: „ Es besteht ein Bedürfnis nach solchen Plattformen, nach Female Exclusive Events.“

Auch Joanne Burgener, Partnerin und Head of Inclusion & Diversity bei PwC Switzerland, will die jungen Frauen ermutigen Karriere zu machen. Ihre Message als Speakerin am Event ist: „ Sei nicht frustriert oder resigniert, wenn etwas nicht sofort klappt.“ – „Es lohnt sich nach den Sternen zu greifen. Und am aller wichtigsten ist es auf diesem Weg man selbst zu bleiben“, fügt sie an.
Auch in ihrer Arbeit als Head of Inclusion & Diversity ist ihr wichtiger die Frau nicht ändern zu müssen, sondern eher Strukturen und eine Kultur zuschaffen, in denen Diversity im Unternehmensalltag realisiert werden kann. Schubladendenken sei nun einmal menschlich. Vorurteile zu hinterfragen und sich dieser „unconscious biases“ bewusst zu sein sei viel wichtiger, als krampfhaft zu versuchen über die Zeit gewachsene Rollenbilder aus unseren Köpfen zu löschen. Rollenbilder in unseren Köpfen zu verändern braucht seine Zeit. Bis dahin beschäftigt sich Joanne Burgener lieber bessere Voraussetzungen zu schaffen, damit Frau Familie und Beruf miteinander optimal vereinbaren kann. Sie ist sich sicher, dass dies der Weg ist um vermehrt Frauen dafür zu interessieren bis auf die Partnerebene aufzusteigen. Was wiederum eine Vorbildfunktion haben wird.

Genau diese Vorbilder für die jungen Besucherinnen des Events wurden nach dem abschliessenden Vortrag von Viola Heller, HC Transformation & Organizational Development Leader bei PwC, hinzugezogen. Beim ausklingenden Networking-Apéro konnten sich die Teilnehmerinnen, untereinander sowie mit erfahrenen PwClerinnen, über die Eindrücke des Nachmittags austauschen, persönliche Fragen stellen und neue Kontakte knüpfen.

In diesem Sinne freuen wir uns auch bei Girls Drive auf den nächsten The Woman’s Way, an dem ihr hoffentlich auch dabei sein werdet.

 

Text: Kira Zemp

Bilder: Natalie Vogel, PwC

Comments are closed.

Related Posts

« »