WELCHE VERSICHERUNGEN DU IN DEINER WG WIRKLICH BRAUCHST | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
CMK

WELCHE VERSICHERUNGEN DU IN DEINER WG WIRKLICH BRAUCHST

Apr 8 • BLOG, Studium • 2726 Views • Keine Kommentare zu WELCHE VERSICHERUNGEN DU IN DEINER WG WIRKLICH BRAUCHST

Mit CMK durch den Versicherungsdschungel!

Endlich die erste Wohnung, die erste WG – Das ist aufregend und die Freude ist gross! Aber es gibt auch viele Fragen. Eine der wichtigsten, wenn auch oft verdrängte Frage lautet: Welche Versicherungen brauche ich jetzt genau? Das ist zwar nicht so spannend wie die Wahl des neuen Sofas, aber mit Sicherheit wichtiger. Die Inhaberinnen von CMK Advice GmbH, welches ein unabhängiges Schweizer Finanzplanungs- und Beratungsunternehmen ist, geht auf spannende Versicherungsthemen für Studentinnen und Absolventinnen ein und bringt etwas Licht in den Verischerungsdschungel.

Privathaftpflichtversicherung

Sobald du nicht mehr zu Hause wohnst, brauchst du eine eigene Haftpflichtversicherung. Zu Hause ist man meistens über die Police der Eltern mitversichert. Die Haftpflichtversicherung schützt dich gegen Schäden, die du Dritten zufügst, seien das Sach- oder Personenschäden. Ein von dir verursachter Schaden an der neuen Wohnung kann beispielsweise sehr teuer werden. Stell dir vor, das Olivenöl rutscht dir aus der Hand und landet auf dem Parkett. Zurück bleibt ein grosser dunkler Fleck, der nicht mehr weggeht. Für diesen Schaden haftest du als Mieter. Die Haftpflichtversicherung kommt zum Glück für diesen Schaden auf. Die Haftpflichtversicherung deckt im Normalfall 5 Mio. SFR. Warum so hoch? Machen wir ein Beispiel: Auf der Skipiste fährst du ein Kind um, welches für eine lange Zeit ins Spital muss und nie wieder ganz gesund wird. Für diese extremen Fälle bist du mit dieser hohen Summe geschützt. In manchen Versicherungen ist auch das „Führen fremder Motorfahrzeuge“ automatisch mitversichert, d.h. die Beule, die du am Auto verursacht hast, welches du nur gelegentlich ausleihst, ist ebenfalls versichert. Auch das „Halten von Haustieren“ und die Schäden, die dein Liebling anstellt, sind automatisch in der Grunddeckung mit drin.

Hausratversicherung

In den eigenen vier Wänden stehen deine alten und neuen Möbel, du bringst alle deine Kleider und dein ganzes restliches Hab und Gut mit in die Wohnung. Die Hausratversicherung deckt den gesamten Inhalt der Wohnung gegen Schäden aufgrund Feuer, Elementarereignisse (z.B. Hochwasser im Keller), Wasser und Diebstahl. Erstattet werden im Schadenfall die Kosten zum Neuwert und die Versicherung unterstützt dich beim Aufräumen und Reinigen z.B. nach einem Brand. Dein Hab und Gut ist auch bei Einbruchdiebstahl vollumfänglich versichert. Ausserhalb der Wohnung braucht es die Zusatzversicherung „einfacher Diebstahl auswärts“, damit auch dein Fahrrad, deine Reisetasche und deine Skier bei Diebstahl versichert sind. Falls du teuren Schmuck zu Hause hast, lohnt es sich über eine eigene „Wertsachenversicherung“ für dieses Objekt nachzudenken. Denn manche Versicherungen entschädigen gestohlene Schmuckstücke nur bis zu einer gewissen Summe und mit einer Wertsachenversicherung wäre dieses Objekt auch gegen „Beschädigungen“ oder „Verlieren und Verlegen“ versichert. Auch für einen kleinen Hausrat lohnt sich eine Hausratversicherung. Die Prämien sind abhängig von der Versicherungssumme und gerade bei einem kleinen Budget kann ein Velodiebstahl oder ein Wasserschaden in der Wohnung eine hohe finanzielle Belastung bedeuten.

Mit diesen beiden Versicherungen steht dem Einzug in die eigenen vier Wände nichts mehr im Wege!

 

Text: CMK, bearbeitet von Christina Brun
Foto: Nicolas Hansen

Comments are closed.

Related Posts

« »