YOUNG BUSINESS WOMEN – SCARABEUS | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
Teambild_gross(1)-edited

YOUNG BUSINESS WOMEN – SCARABEUS

Aug 3 • BLOG, Karriere • 2279 Views • Keine Kommentare zu YOUNG BUSINESS WOMEN – SCARABEUS

Nora Gautschi und Fabienne Schärli sind Scarabeus. Marisa Steuer gibt euch Einblick in den weg der zwei Reitfashion-Unternehmerinnen.

Begonnen hat eigentlich alles vor zehn Jahren. Die Stallfreundinnen Nora Gautschi und Fabienne Schärli ärgerten sich notorisch über Unzulänglichkeiten ihrer Reitbekleidung. Unbequeme Jackets und schnell verdreckende Hosen gehörten zum t.glichen Ausritt wie das Satteln der Pferde. „Die Futter aus Schurwolle rissen häufig. Für die Turnierhosen brauchte man einen ganzen Giftschrank zur Reinigung“, erinnert sich Nora Gautschi. „Die unmodischen Outfits waren nicht vergleichbar mit den Angeboten für andere Sportarten.“ Im Herbst 2010 sollten die zwei Frauen daher Scarabeus gründen, ihr eigenes Unternehmen für Reitsportbekleidung. Ihre Vision war ehrgeizig. Modisch sollten die Kleider sein, dabei nicht minder bequem und funktional.

5D_23136-edited

Bevor sie – damals 22 und 28 Jahre alt – loslegten, hatten sie ganz unterschiedliche Wege eingeschlagen, die im Rückblick wie aufeinander abgestimmt wirken. Fabienne Schärli machte eine Lehre als Damenschneiderin und studierte später Design an der École Supérieure des Arts et Techniques de la Mode in Paris. Nora Gautschi erlernte in einem BWL-Studium an der Uni St. Gallen das Handwerk als Geschäftsfrau. Für Scarabeus fanden sie auf Initiative von Fabienne Schärli zusammen. Sie hatte nach dem Studium in einer Agentur für Sportbekleidung angefangen und dabei die topmoderne Palette von Bike-, Ski- und Gleitschirmtextilien kennengelernt. „Immer mehr wurde mir der Gap zwischen den Kleidern, die ich tagsüber designe, und denen, die ich nach Feierabend beim Reiten trage, bewusst“, so die Modenärrin. Der Wunsch nach Selbstständigkeit wuchs. Auch Nora Gautschi hatte mit der Idee vom eigenen Unternehmen geliebäugelt und entwarf einen Business-Plan für Scarabeus. Zweieinhalb Jahre nach dem Startschuss haben die zwei Jungunternehmerinnen einen Laden in Sins, Aargau, und einen eigenen Online-Shop vorzuweisen. Zudem werden ihre Kollektionen von Vertriebspartnern in der Schweiz, Italien und Deutschland angeboten. Das Sortiment besteht aus vierzig Produkten, vom Thermoshirt bis zur Daunenjacke. Das Zugpferd ist die Reithose. „Sie löst viele Probleme auf einmal, ist antiallergen, dauerelastisch und dreckabweisend. Du kannst Mist darauf kippen und die Hose bleibt weiss“, schwärmt Nora Gautschi. Um hierhin zu gelangen, spannten sie sich mit einem Schweizer Fabrikanten zusammen und wandten eine spezielle Fertigungstechnologie an. Was einst Vision war, scheint geglückt: Reiterinnen – Frauen machen 86 Prozent der Zielgruppe aus – sowie Reiter finden bei Scarabeus heute Wohlfühlkleidung, mit der man sich auch in optischer Hinsicht aus dem Stall trauen kann.

5D_21659_clean-edited

Besonders stolz ist Scarabeus auf den Zuschlag als offizielle Ausrüsterin des Schweizer Nationalteams im Springreiten. Jede Medaille hat jedoch ihre Kehrseite. Das Unternehmerinnen- Dasein verlangt viel Durchhaltewillen. „Dass wir nie aufgaben, liegt wohl an den Hürden, die wir uns aufbauten. Wir unterschrieben zum Beispiel einen Fünfjahresvertrag für das Ladenlokal. Dann kannst du nicht hinschmeissen“, so Fabienne Schärli. Langsam wächst Scarabeus aus den Kinder-Reitstiefeln heraus. Die Gründerinnen wollen die Expansion in der Schweiz sowie nach Holland, Deutschland und Schweden vorantreiben. Nora Gautschi gesteht: „Trotz Analysen hatten wir zu Beginn die Konkurrenz unterschätzt. Dass nicht alle anderen verstaubte Dinos sind, merkst du erst, wenn du inder Branche bist.“ Allerdings ist auch Tatsache, dass bereits einige Alteingesessene Scarabeus kopieren. Stolz macht dies die Unternehmerinnen zwar, glücklich sind sie aber nicht. Denn Designs lassen sich nur schwer schützen. Es ist allerdings zu erwarten, dass die zwei Jungunternehmerinnen auch diese Hürde überspringen werden.

Scarabeus kleider und accessories für Breitfanatikerinnen sind im Handel erhältlich. Oder ihr bedient euch gleich beim Turnier am Scarabeus-Stand.
www.Scarabeus.ch

Text: Marisa Steiner

Save

Save

Save

Save

Save

Comments are closed.

Related Posts

« »