ZIELORIENTIERT IM RAUM DER MÖGLICHKEITEN- ZWEITES MENTEE-TREFFEN | GIRLS DRIVE | DAS KARRIEREMAGAZIN FUR STUDENTINNEN MIT DRIVE
23August2015_Mentees

ZIELORIENTIERT IM RAUM DER MÖGLICHKEITEN- ZWEITES MENTEE-TREFFEN

Sep 18 • Allgemein, BLOG, GIRLS DRIVE WORLD, MENTORING & COACHING, Studium • 3562 Views • Keine Kommentare zu ZIELORIENTIERT IM RAUM DER MÖGLICHKEITEN- ZWEITES MENTEE-TREFFEN

Anschließend zum letzten Treffen im Rahmen des 5-Länderblicks zum Thema Generation Y vs. Generation X bzw. Babyboomer trafen wir fünf Mentees uns nun zum zweiten Wissens- und Erkenntnistransfer mit Yvette Marina Reinberger zum Thema „Zielorientiert im Raum der Möglichkeiten“.
Nach einer intensiven Runde, in der wir uns über unsere letzten Erlebnisse mit den jeweiligen Mentoren ausgetauscht hatten, setzten wir uns – zunächst jede für sich und anschließend gemeinsam – mit den folgenden drei Fragen auseinander:
1. Was kann ich?
2. Was will ich?
3. Kann ich, was ich will?
Alle fünf Mentes suchten auf ihre Art und Weise Antworten auf diese Fragen. Zur Ergänzung schlossen wir das Thema mit einer meditativen Übung sowie einer persönlichen Kurzzusammenfassung der Erkenntnisse aus den drei Fragen ab.
Im Lauf der Diskussion beschäftigten wir uns mit der Frage, inwiefern wir Mentees den Mentoren durch unsere regelmässigen Treffen und regen Austausch einen Benefit verschaffen. Im gesamten Mentoren Programm steht die Frage im Raum, ob wir Mentees das Unternehmergen besitzen. Unser Coach Yvette überzeugte uns davon, dass wir aufgrund unseres Gedankens, eine Win-Win Situation für Mentee und Mentor erzeugen zu wollen, bereits über ein hohes Potenzial an unternehmerischem Denken verfügen. Dies wurde ebenso durch unsere einstimmige Bejahung der Frage, ob wir uns vorstellen könnten, selbstständig erwerbstätig zu sein, bestätigt. Ergänzt wurde diese positive Einstellung hierzu durch den Wunsch nach Unabhängigkeit und einem dennoch hohen Sicherheitsbedürfnis. Dieses Ergebnis hat uns zur Diskussionsfrage nach einer „Teilzeit-Unternehmerin“ geführt. Gemeinsam haben wir beschlossen, uns in Zukunft mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen und es für uns konkret mit Inhalt zu füllen. Es bleibt für alle weiter spannend, was in der nächsten Zeit passiert. Erst einmal treffen wir uns schon Anfang September wieder zum nächsten Gesamtring Treffen im Lilienberg.

 

Text: Sina Degen und Rebekka Pellet
Foto: Alexander Kleger

Comments are closed.

Related Posts

« »